Strategisches Gesundheitsmanagement auf kommunaler Ebene

Planung eines Großprojektes zur Einrichtung niederschwelliger Betreuungsangebote  im kommunalen Setting.

Wie sollen Kommunen mit den Herausforderungen des demographischen Wandels umgehen? Welche sozialen Projekte sind sinnvoll und wie lassen sie sich effektiv umsetzen?

Eva-Maria Endruweit führt anhand eines kommunalen Projektes schrittweise durch die strategische Projektplanung und gibt damit Einblick in die theoretischen Grundlagen des Projektmanagements. Kern der Arbeit ist die Darstellung und Umsetzung eines konkreten Projektes in einer kleinen Kommune mit unter 5000 Einwohnern – von der Ideenfindung bis zur Konzeptphase. Auf dieser Basis gibt die Autorin Handlungsempfehlungen zur Initiierung von Gesundheits- und Sozialprojekten auf kommunaler Ebene.

 

Immer mehr Menschen sind im Alter auf Betreuung angewiesen und müssen über immer längere Zeiträume pflegerisch versorgt werden. Diese Pflege muss zunehmend in den Familien und in der häuslichen Umgebung geleistet werden. Gerade im ländlichen Raum sind neue Lösungsansätze gefordert, damit pflegebedürftige Menschen weiterhin versorgt werden können, ohne aus ihrer Lebenswelt gerissen zu werden.

Eine Lösung sind niederschwellige, ambulante Betreuungs- und Entlastungsangebote vor Ort. Verantwortlich für die lokale Versorgung und Unterstützung der Menschen sind in diesem Zusammenhang die Länder und Kommunen, was durch das Pflegestärkungsgesetz 3 untermauert wurde. Viele Gemeinden haben jedoch für größere Investitionen keine finanziellen Spielräume. Zudem unterscheiden sich die strukturellen Rahmenbedingungen von Kommune zu Kommune, was ein einheitliches Vorgehen bei der Projektplanung und -durchführung nicht möglich macht. 

 Auch als ebook erhältlich unter: www.grin.de oder www.amazon.de

19,99 €

  • buchbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Grundlagen für kommunale Demenzversorgung

Zusammenfassung über den Stand der Grundlagenforschung kommunaler Demenzversorgung. Das Buch liefert folgend Strategieempfehlungen für Träger kommunaler Einrichtungen zur Festlegung erster Ziele und weiterer Planungsschritte, um die ersten Weichen für eine demenzfreundliche Kommune zu stellen. Es ermöglicht den Blick auf mögliche Probleme, aber auch auf die lokalen Ressourcen und zeigt damit den Weg auf, um neue Carespektiven einzunehmen. Denn jede Art der Pflege als Prozess beginnt mit einer gründlichen Informationssammlung. Sie ist die Basis für eine erfolgreiche Strukturplanung, im Kleinen, wie im großen Ganzen.

14,99 €

  • buchbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Uns kann man suchen und finden:

1. Wenn Sie uns bewusst finden wollen, ist das die ideale und beste Voraussetzung.

2 Finden Sie uns einfach so, ist es Glück im Unglück, einfach Schicksal oder auch eine bereits weiter oben aufgeführte Orientierungsstörung, auch dann helfen wir gerne weiter!

3. Über die social- media-buttons 

4. Einfach mal reinschauen, anrufen oder uns per Mail konaktieren, es führen viele Wege nach Rom- und auch zu uns! 

CarefortheOne

Carespektiven im kommunalen Gesundheitswesen

In der Hohl 5

35792 Löhnberg

Telefon: 064719278827

Mobil:   01629450413

email:    info@carefortheone.de